Habliks Esszimmerstuhl steht Modell für Repliken

Die Erstausstattung des Esszimmers erfolgte mit 1919 nach Entwurf Habliks ausgeführten Möbeln. Dazu gehörten ein Schreibtisch, der nun als Leihgabe der Wenzel-Hablik-Stiftung wieder am Originalort steht, ein eleganter Vitrinenschrank (heute im Wenzel-Hablik-Museum ausgestellt), und ein runder Esstisch mit Armlehnstühlen aus Rüsterholz. Der Tisch selbst ist anscheinend verschollen, doch einer der markanten Stühle befindet sich als Leihgabe der Stiftung im Museum Flensburg. Kennzeichnend für den Stuhl ist die eigenwillige Ausführung als “Dreibein” mit einem “Mittelschwert” unter der Sitzfläche, welches den breiten “Hinterfuß” stabilisiert.

Die Maße wurden am Original in mehreren Sitzungen im Frühsommer 2013 abgenommen, und daraus Aufsicht, Vorderansicht, Seitenansicht und Schnitte generiert, nach denen derzeit ein Prototyp für die Repliken hergestellt wird. Dieser soll mit dem Original vor Ort abgeglichen werden und dann, voraussichtlich im 1. Quartal 2014, in einer Kleinserie für das Esszimmer hergestellt werden.